Riesenkrötenechsen

Riesenkrötenechse

Verbreitung und Lebensraum
Die Riesenkrötenechsen (Phrynosoma asio) sind in Südost-Mexiko und Guatemala beheimatet und bewohnen Halbwüsten, trockenwarme, lichte Wälder.
Schutzstatus
Die Art unterliegt keinem gesetzlichen Schutzstatus.
Größe
Die Riesenkrötenechsen erreichen eine Gesamtlänge von etwa 20 cm und ein Gewicht von 100 bis 150 gr..
Verhalten
Die Tiere sind tagaktiv und halten sich überwiegend auf sandigem Boden auf. Sie klettern auch gerne auf Steinaufbauten.
Lebenserwartung
Unter idealen Haltungsbedingungen können die Riesenkrötenechsen mehr als 10 Jahre und mehr alt werden.
Geschlechtsunterschiede
Ausgewachsen sind die Weibchen erheblich größer und kräftiger als die Männchen.
Terrarium
Die Unterbringung erfolgt in einem Trockenterrarium mit Sand als Bodengrund sowie gut strukturierten Seiten- und Rückenwänden. Entsprechende Steinaufbauten und Wurzeln bzw. Korkäste als Klettermöglichkeiten sollten vorhanden sein, ebenso eine Wasserschale.
Terrariumgröße
Eine Mindestgröße von 140 cm  x 60 cm in der Grundfläche und 60 cm in der Höhe sollte vorhanden sein.
Temperatur und Klima
Die Temperatur im Terrarium sollte zwischen 25° und 32° C liegen, lokal bis 45° C. Eine entsprechende Luftfeuchtigkeit wird durch wöchentlich mehrmaliges Sprühen erreicht.
Ernährung
Die Tiere fressen Heimchen, Grillen, Heuschrecken mit entsprechenden Mineralstoff- und Vitaminzugaben (z.B. Korvimin). Eine Schale mit frischem Wasser darf nicht fehlen. In ihrem natürlichen Lebensraum ernähren sich die Riesenkrötenechsen zu ca. 30 % von Ameisen, nach Möglichkeit sollten daher hin und wieder Ameisen angeboten werden.

PDFHier können Sie eine ausdruckbare Pdf-Version dieser Haltungsbeschreibung laden.