Leopardgeckos

Zuchtform
Wir züchten mit Tieren in Classic- und Designerfarben.
Verbreitung und Lebensraum
Die Leopardgeckos (Eublepharis macularius) sind in Afghanistan, Pakistan und Indien heimisch und bewohnen Trockenwälder und Halbwüsten.
Schutzstatus
Die Art unterliegt keinem gesetzlichen Schutzstatus.
Größe
Die Leopardgeckos erreichen eine Gesamtlänge von ca. 25 cm.
Verhalten
Die Tiere sind dämmerungs- bis nachtaktiv. Tagsüber halten sie sich überwiegend in ihren Verstecken auf.
Lebenserwartung
Unter idealen Haltungsbedingungen können die Leopardgeckos mehr als 20 Jahre alt werden.
Terrarium
Die Tiere benötigen ein Trockenterrarium mit festem Bodengrundgrund aus Lehm, Stein oder Fliesen o.ä.. Stein- und Felsaufbauten, die sowohl Kletter- als auch Versteckmöglichkeiten bieten, bilden die weitere Einrichtung.
Terrariumgröße
Eine Mindestgröße von 80 cm x 40 cm in der Grundfläche und 40 cm in der Höhe sollte vorhanden sein.
Temperatur und Klima
Die Temperatur im Terrarium sollte zwischen 26° und 28° C liegen, lokal bis 35° C. Die Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 50 und 60% betragen.
Ernährung
Die Tiere fressen überwiegend Insekten wie z. B. Grillen, Heimchen, große Heuschrecken, Schaben, alles regelmäßig mit entsprechenden Mineralstoff- und Vitaminzugaben (z. B.  Korvimin). Eine flache Schale mit frischem Wasser darf nicht fehlen.
Zucht
Die Tiere legen mehrmals jährlich 2 Eier, die Inkubationszeit beträgt bei 28°C etwa 45 bis 55 Tage.
Literaturempfehlung
HENKEL, F. W., KNÖTHIG, M. & W. SCHMIDT (2000): Leopardgeckos. – Natur & Tier Verlag

Infos über die Nachzuchten unserer Leopardgeckos finden Sie hier.

PDFHier können Sie eine ausdruckbare Pdf-Version dieser Haltungsbeschreibung laden.