Australische Taubagamen

Australische Taubagamen

Anmerkung
Durch eine in 2016 von Kidan C. Patanant durchgeführte DNS-Sequenzanalyse wurde erstmals festgestellt, dass die in europäischen Beständen vorkommenden Taubagamen nicht der Art Tympanocryptis tetraporophora angehören, sondern der Art Tympanocryptis centralis zuzuordnen sind. (Quelle: SAURIA, Berlin, 2016, 38 (1): 56-59)
Verbreitung und Lebensraum
Die Taubagamen (Tympanocryptis centralis) sind in Zentralaustralien beheimatet.
Schutzstatus
Die Art unterliegt keinem gesetzlichen Schutzstatus.
Größe
Die Taubagamen erreichen eine Gesamtlänge von nur 14 cm, wovon mehr als die Hälfte davon auf den Schwanz entfallen.
Verhalten
Die Tiere sind tagaktiv und halten sich überwiegend auf sandigem Boden auf, sie klettern auch gerne auf Äste oder andere Aufbauten herum.
Lebenserwartung
Unter idealen Haltungsbedingungen können die Taubagamen bis zu 9 Jahre und mehr alt werden.
Geschlechtsunterschiede
Ausgewachsen sind die Weibchen größer und  kräftiger als die Männchen.
Terrarium
Die Unterbringung erfolgt in einem Trockenterrarium mit Sand als Bodengrund sowie gut strukturierten Seiten- und Rückenwänden. Entsprechende Steinaufbauten und Wurzeln bzw. Korkäste als Klettermöglichkeiten sollten vorhanden sein, ebenso eine Wasserschale.
Terrariumgröße
Eine Mindestgröße von 60 cm  x 40 cm in der Grundfläche und 40 cm in der Höhe sollte vorhanden sein.
Temperatur und Klima
Die Temperatur im Terrarium sollte zwischen 28° und 31° C liegen, lokal bis 50° C. Eine entsprechende Luftfeuchtigkeit wird durch wöchentlich mehrmaliges Sprühen erreicht.
Ernährung
Die Tiere fressen Salat (aber nur Latuga bzw. Römersalat oder Rucola), Löwenzahn, Möhren sowie Heimchen, Grillen, Heuschrecken mit entsprechenden Mineralstoff- und Vitaminzugaben (z.B. Korvimin). Eine Schale mit frischem Wasser darf nicht fehlen.
Überwinterung
Eine Winterruhe im Terrarium bei ausgeschaltetem Licht und Zimmertemperatur für etwa 2 Monate in der Zeit von Anfang November bis Ende Januar ist notwendig.
Zucht
Eine Paarhaltung ist möglich oder mehrere Weibchen zum Männchen. Es finden mehrere Eiablagen im Jahr mit je 6 bis 8 Eiern statt. Die Inkubation erfolgt bei 30° C und dauert rund 60 bis 70 Tage.
Literaturempfehlung
Ackermann & Fritz, Die Australische Taubagame: Tympanocryptis tetraporophora, ISBN 978-3866591707

Infos über die Nachzuchten unserer Taubagamen finden Sie hier.

PDFHier können Sie eine ausdruckbare Pdf-Version dieser Haltungsbeschreibung laden.